Wir über uns

Unser Team
dippel-reisen dippel-reisen



dippel-reisen Mit uns reisen Sie "richtig"

Dippel-Reisen steht mittlerweile seit 55 Jahren für Qualität, Zuverlässigkeit, Kompetenz und Komfort in allen Reisebelangen. Wir erheben den Anspruch besser zu sein als andere, denn Busreisen ist nicht gleich Busreisen. Wer bereits ein paar Mal diese außerordentliche, komfortable und sichere Form des Reisens gewählt hat, weiß das sehr genau. Denn eine gute Busreise ist mehr als nur bequem um von A nach B zu kommen.

Auf ein paar Dinge kommt es besonders an.

Die Reisemacher: Sie lieben das Reisen und haben ein Gespür, welche Reiseziele im kommenden Jahr besondere Reize versprechen. Sie müssen das richtige Ziel zum richtigen Termin auswählen und die Türen zu den interessantesten Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten sowie zu den bestmöglichen Hotels öffnen.

Die Busfahrer und Reiseleiter: Sie sind die ersten Ansprechpartner, wenn die Räder rollen. Auf ihre Auskunft und ihren Rat muss man sich zu jeder Zeit verlassen können. Ihre Erfahrung und ihr Herz sind Garanten für eine gute Reise.

Die Sicherheit der Busse: Der Bus ist das sicherste Verkehrsmittel! Durch modernste Technik, erfahrene sowie geschulte Fahrer und regelmäßig eingelegte Pausen können Sie das Reisen richtig genießen

Vertrauen Sie unserer Erfahrung und Leidenschaft zum Reisen!

Ihre Familie Dippel und Mitarbeiter
 
dippel-reisen
Thomas Dippel
Geschäftsführer
thomas@dippel-reisen.de
dippel-reisen
Ilka Dippel
Front-Office
info@dippel-reisen.de
dippel-reisen
Thorben Dippel
Junior-Chef
thorben@dippel-reisen.de
 
dippel-reisen
Harald Schultheis
Buspilot
dippel-reisen
Heike Wiggert
Reiseberaterin
 
dippel-reisen
Kurt Dippel
Vater des Chef
dippel-reisen
Hannelore Wege & Waltraud Dippel
Verantworliche für leckeren Kuchen
dippel-reisen
Konrad Wege
Vater der Chefin
 
dippel-reisen
Bernd Mattheis
Buspilot
dippel-reisen
Hartmut Baum
Buspilot
dippel-reisen
Mike Schwinger
Fahrer Kleinbus
und Patienten
 
dippel-reisen

Natalia Schächtel
Sorgt für die Sauberkeit
in den Bussen
 
Firmengeschichte

Sind Sie bereit einen großen Omnibus zu kaufen, um die Beförderung des erweiterten Schülerverkehrs im Gilserberger Hochland zu übernehmen?

So fragte der Schulrat des Kreises Ziegenhain Herr Vonholdt im Herbst 1963 den Unternehmer des Elektrogeschäftes und Mietwagenverkehrs Herrn Hans Dippel. Angefangen hat alles 1945, als Hans Dippel der Großvater des jetzigen Firmenchefs einen Mietwagenbetrieb gründete. Direkt nach dem Krieg als es in Lischeid nur 2 PKW´s gab, wurden Krankentransporte durchgeführt und mit einem Kleinbus Waldarbeiter bis ins Rothaargebirge gebracht. Ende der 50er Jahre kam auch eine Werkslinie von Seidensticker Gemünden hinzu, die bis nach Niederofleiden führte. 1959 begann der Schülerverkehr von Sachsenhausen nach Gilserberg. Da immer mehr Dorfschulen geschlossen wurden, war ein Bus mit 50 Plätzen erforderlich. Hans Dippel wollte aber das Risiko eines Buskaufes nicht eingehen.

Dippel-Reisen So entschloss sich sein Sohn Herbert Dippel zum Kauf eines Busses Magirus Saturn  II um den Schülerverkehr zu übernehmen. Die Raiffeisenkasse Gilserberg erklärte sich zur Finanzierung bereit. Schon im Nov. 1963 legte er die Prüfung für den  Fahrgastbeförderungsschein ab und gründete damals 25 jährig am 03.03.1964 zusammen mit seiner Frau Elisabeth die Firma DIPPEL-REISEN in Lischeid. Klar war schon damals, dass der Schülerverkehr nicht ausreichte, um den Bus zu finanzieren. So wurde auch gleich die Genehmigung zum Gelegenheits- und Mietwagenverkehr beim Regierungspräsidenten beantragt. Daneben war auch immer ein Kleinbus im Einsatz. Im gleichen Jahr wurde sofort begonnen, eine Bushalle zu bauen, ein Grundstück in der Spich, -ehemalige Sandgrube-, wurde gekauft. Schon im Winter war die Halle mit 2 Stellplätzen und einer Grube fertig. Von der nahen Jugendherberge kamen viele Fahrtaufträge, um Gruppen von ihren Heimatorten ins Gilserberger Hochland zu befördern und zurück, dazu kamen Fahrten zum Edersee und in die Umgebung. Schon 1968 wurde der Bus verkauft und ein neuer Kässbohrer Bus Setra S 120 im Fahrzeugwerk Ulm abgeholt. Dippel-Reisen 1970 kam dann ein zweiter Setra S 120 dazu. Viele Vereine führten Ihre Tagesfahrten oder auch Mehrtagesfahrten mit DIPPEL –REISEN durch, denn Elisabeth Dippel (im Büro tätig) war gerne bereit sie zu beraten, die Fahrten zu planen und zu organisieren. In den Ferien wurden Jugendfreizeiten im In- und Ausland durchgeführt. Im Jahr 1974 wurde mit dem Kauf eines Busses mit 30 Pl., der Erweiterung des Schülerverkehrs, die Beförderung des 9. Schuljahr vom Gilserberger Hochland nach Schwalmstadt, Rechnung getragen. Nachdem 1976 die Schule Winterscheid als letzte der Hochlandgemeinde geschlossen wurde, wurden alle Schüler der 11 Ortsteile der Gemeinde Gilserberg zur Mittelpunktschule nach Gilserberg befördert, dazu wurden auch Schüler zum Diakoniezentrum Hephata und Schüler nach Schwalmstadt gefahren. Der Reiseverkehr wurde permanent ausgeweitet, so dass 1978 der erste Hochdecker-Reisebus mit WC/Klimaanlage, Schlafsessel und Bordküche angeschafft wurde. Thomas Dippel, der Neffe von Herbert Dippel und heutige Firmeninhaber kam 1988 nach dem Erwerb des Personenbeförderungsscheines in den Betrieb. Das 25jährige Jubiläum konnte man im März 1989 mit einem Tag der Offenen Tür feiern. Am 01.01.1994 hat Herbert Dippel das Unternehmen an seinen Neffen, den Kraftfahrzeugmechanikermeister Thomas Dippel und seiner Frau Ilka Dippel übergeben.

Inzwischen ist das Unternehmen auf mehrere Reisebusse, Linienbusse, Kleinbusse und die erforderliche Anzahl von Mitarbeitern gewachsen.

Alle Reisebusse verfügen über verstellbare Schlafsessel, teilweise mit besonders großem Sitzabstand. Fußrasten , Tische, WC, Waschgelegenheiten, Klimaanlage, Bordküche, und vielen weiteren hochwertigen Ausstattungsdetails, so dass das Reisen zu einem komfortablen Erlebnis wird. Jedes Jahr gibt Dippel-Reisen ein Reiseprogramm heraus. Mit viel Fleiß und Liebe zum Beruf werden Reisen von Thomas Dippel und seiner Frau Ilka zusammengestellt. Von der Kreation der Reise über die  Reservierung der Hotels bzw. der zu buchenden Orte bis zur endgültigen Durchführung macht man praktisch alles selbst. Da gewonnene Erfahrungen auch immer neu in die Reisen eingebracht werden, ist jede Reise perfekt organisiert. Seit 1995 arbeitet man mit der Firma Wege-Reisen aus Dautphetal-Dammshausen in enger Partnerschaft zusammen. Der Erfolg zeigte sich in einem stetig wachsenden Angebot an attraktiven Reisen, modernem Service und ständig verbesserter Qualität der Reisen.

Dippel-Reisen
Auch der Bundespräsident a.D. Roman Herzog fuhr im Dippel Bus

Heute erwartet den Kunden eine Programmvielfalt, die sich durch ein attraktives Preis- Leistungsverhältnis auszeichnet. Die Familie Dippel freut sich Ihnen heute den kompletten Service rund um den Urlaub anzubieten.  Neben den bewährten Busreisen können im Reisebüro in Gilserberg Lischeid auch Flugreisen vermittelt werden, eine Kreuzfahrt gebucht oder Eintrittskarten gekauft werden.

Von 2008 bis Dezember 2015 waren wir im Auftrag des Regionalverkehr Kuhessen(RKH) auf mehreren Linien mit 2 Linienomnibussen tätig. Unter anderem wurde das Gilserberger Hochland mit der Hochlandschule angefahren sowie aber auch die Schulen in Schwalmstadt.

dippel-reisen dippel-reisen

Von Oktober 2014 bis Dezember 2016 bedienten wir im Auftrag der DB Busverkehr Hessen GmbH ein Linienbündel oberes Edertal zwischen Rosenthal, Frankenberg und Allendorf(Eder).

dippel-reisen

Seit November 2017 fahren wir wieder im Auftrag der Gemeinde Gilserberg die Kinder der Kindertagesstätte Hochlandstrolche.

dippel-reisen dippel-reisen
S 415 UL Multifunktionsbus
Ausstattung: je 53+1 Sitzplätze mit Sicherheitsgurten, Klimaanlage, Kühlschrank, ABS, ASR, Audioanlage